Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Spektakuläre Verfolgungsjagd durch Moskau: 12 Autos beschädigt

Eine spektakuläre Verfolgungsjagd ereignete sich an diesem Morgen in Moskau. Der fluchtende Fahrer beschädigte 12 Autos, darunter 4 Polizeiwagen.

Um 10 Uhr morgens hat der Fahrer des Renault (Dacia) Logan in Moskau einen Verkehrszeichen an dem Platz vor dem Kiewer Bahnhof. Die Polizisten die in einem Wagen am Bahnhof wagen hielten, forderten den Verkehrssünder zum Anhalten auf. Er versuchte jedoch sich davon zu machen. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, berichtete die Website der Moskauer Polizei.

Der Verfolgte Dacia fuhr auf die Straße, in der ein Bus stand, in den gerade Kinder einstiegen. Ein Polizeiwagen, der neben dem Bus parkte fuhr dem Verfolgten entgegen und blockierte den Weg zu Bus um womöglich Opfer unter den Kindern zu vermeiden. Der Fahrer des Dacia raste in den Polizeiwagen und beschädigte mehrere parkende Wagen und fuhr weiter.

Als der Fluchtige doch zum Halten gebracht werden konnte, zog er sich komplett aus und rannte auf die Straße. Nachdem er festgenommen wurde lag er nackt mit dem Gesicht nach unten auf dem Asphalt und bat ihn nicht zuzudecken. Er betete und las den Text der russischen Hymne vor.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen moldawischen Bürger (41). Im Auto wurde eine Flasche mit unbekannter Flüssigkeit gefunden. Der Fahrer könnte unter Einfluss der Rauschmittel gestanden haben. Hier ist das Video nach der Festnahme:
YouTube Preview Image

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags