Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Spartak Moskau Hooligans randalieren in Samara

Immer wieder erreichen uns besorgniserregende Meldungen aus Russland, dem Gastgeber der Fussball-WM 2018.

Es ist nicht neu, dass die russischen Fans durch ihre rechten Weltansichten bekannt sind, dass sie sich aktiv an Straßenunruhen beteiligen und dass sie immer wieder für rassistische Aktionen gut sind. Neulich bekam das der in Russland spielende Weltmeister Roberto Carlos zu spüren, als ihm eine Banane vorgehalten wurde. In Russland werden oft afrikanischstammige Spieler mit Bananen beworfen, oder die Zuschauer immitieren Affen-ähnliche Laute.

Die andere unangenehme Seite der russischen Fussballfans, oder eher Hooligans, ist ihre Aggressivität. Zuletzt machten wieder die Fans von Spartak-Moskau Schlagzeilen am Wochenende, die beim Auswärtsspiel in Samara gegen Krylija Sowetow zuerst eine Schlägerei unter sich anfingen und danach zu den Heim-Fans rüberklettern wollten. Da wurden sie jedoch von SEK-Einsatzkräften angehalten. Anschließend demolierten die Moskauer das Stadion und rissen mehrere Hunderte Sitze aus. Die heimischen Fans beschmissen währenddessen die Gäste mit Glasflaschen die an diesem Tag (wie passend!) bei einer Promotion-Aktion eines Brause-Herstellers umsonst verteilt wurden.

Das Spiel musste unterbrochen werden, ging dann aber weiter. Die Gäste gewannen mit 1:0.

Hier sind die Fotos der Randale.

Fotos: Gazeta.ru

Ein Kommentar zu “Spartak Moskau Hooligans randalieren in Samara”

  1. Lalaboyam 17.05.2011 um 15:40

    Tiere..

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags