Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Russland soll Weltmarktführer im Außenhandel werden

Laut HSBC Bank wird der russische Handel schneller als der Welthandel nach oben steigen. Bis 2017 wird dieser um 6% jährlich wachsen, danach steigt das Tempo auf 7,56%.

Die Autoren dieser optimistischen Prognosen sind der Meinung, dass das Volumen des Welthandels in den nächsten 15 Jahren um 86% steigt. Dabei werden die Umsätze des russischen Außenhandels um 165,54% wachsen.

Das Wachstum des Welthandels wird schon im Jahr 2014 spürbar sein, nicht in 2015 wie früher spekuliert, sagen die Prognostiker. Das wird auch trotz schlechter wirtschaftlicher Lage passieren. Laut Prognose wird die Periode des langsamen Wachstums beim Welthandel nach 2014 abgeschlossen. Zu dem Zeitpunkt endet auch die Schrumpfung des Marktes. Die Umsätze sowie das BIP-Zahlen werden steigen. In den nächsten fünf Jahren, der Prognose zufolge, soll der Welthandel mit 3,78% per anno wachsen. Dies passiert in erster Linie aufgrund der frühen Erholung der Weltwirtschaft.

In der Periode von 2017 bis 2021 wird das Wirtschaftswachstum infolge der erhöhten Nachfrage noch schneller, und sein Tempo steigt dann auf 6,23% pro Jahr, sagt HSBC. Dies soll dazu führen, dass in den nächsten 15 Jahren der Welthandel um 86% steigt, und dessen Umsätze werden in 2026 53,8 Billionen US Dollar betragen, wobei es nur laut Prognosen 28,9 Billionen US Dollar im Jahr 2012 sind.

In den nächsten fünf Jahren wird der Außenhandel Russlands mit 5,99% p.a. wachsen. Dann steigt das Volumen in der Zeit von 2017 bis 2021 jährlich um 7,56%. Im Jahr 2026 wird das Volumen des russischen Außenhandels auf 165,54% wachsen.

Sergej Tschetwerikow von HSBC verspricht, dass sie versuchen dem Kunden zu helfen, sich an das Wachstumstempo des Handels zu halten, indem sie das benötigte Finanzinstrumentarium für den Kunden auswählen. Dies soll schnelle Reaktion auf Marktänderung und somit auch auf neue Möglichkeiten in verschiedenen Ländern und Regionen gewähren.

Wie die HSBC Bank prognostiziert, wird der russische Handel in den nächsten 15 Jahren das exponentielle Wachstum erfahren, sodass die durchschnittliche Entwicklung des Handels in der Welt immer mehr überholt wird.

Dies zeigt nicht nur das Potenzial des russischen Außenhandels, was auf dem Export der Ressourcen wie Erdöl und Kohle oder auf der Nachfrage an Fahrzeuge und Technologien basiert, sondern zeigt auch die Vorteile der Handelsbeziehungen zwischen Russland und der Asien-Pazifik-Region, nämlich Philippinen, Hong Kong und China. Diese Länder sollen die Entwicklung des Welthandels nach 2015 anreizen.

Der größte Exportpartner Russlands ist China. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll der Export nach China um 6,96% jährlich wachsen. Auf Platz zwei und drei stehen zur Zeit Türkei und Niederlande. Der Export in diese beiden Länder soll laut HSBC auch rapide wachsen.

An das schnelle Handelswachstum und an Export des Erdöls sind auch die osteuropäischen Länder interessiert. Lettland als neues Exportziel sorgt zukünftig für die Vergrößerung des Handelsvolumens um 10,66% per anno, wobei der Export des raffinierten Öls bis 2016 auf 13,72% steigt.

Aber nicht nur die Exportzahlen werden in der Zukunft steigen, sondern auch die des Imports. So zum Beispiel die USA, die auf Platz drei als Partner für den Import stehen, werden auch in der Zukunft das Sortiment des russischen Marktes erweitern.

Quelle: ru-news.ru

Ein Kommentar zu “Russland soll Weltmarktführer im Außenhandel werden”

  1. BabiesRUs saleam 05.07.2017 um 08:36

    crackerjack post. I am amazed as contained content. I’ll go after to enter in more often and call this web page. Godspeed is in your pains. Writing posts on your site. I was inspired to you. I would recommend to each and append to tuck.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags