Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Russland gewinnt Volleyball Weltliga

Die Männernationalmannschaft Russlands gewann im wichtigsten kommerziellen Turnier der Volleyballmannschaften – der Weltliga, deren Finale in diesem Jahr in Polen stattfand, mit 3:2 (23:25, 27:25, 25:23, 22:25, 15:11) gegen Brasilien.

Zuvor gewann die Nationalmannschaft Russlands die Weltliga nur einmal in 2002. Damals schlugen die Russen im Finale ebenfalls die Brasilianer, die das Turnier ausrichteten, mit 3:1.

Aus der damaligen Mannschaftzusammenstellung spielte im polnischen Gdansk der jetzige Kapitän Taras Htei. Heute ist er der einzige zweimalige Meister der Weltliga in Russland.

Danach trafen sich Russland und Brasilien in Finalen 2007 und 2010, aber in diesen Spielen waren die Südamerikaner stärker. Im Großen und Ganzen gewann die Nationalmannschaft Brasiliens 9 der 22 Austragungen der Weltliga.

Nach dem Finalspiel der Weltliga, in dem Russland 3:2 gegen Brasilien gewann, wurden die besten Volleyballer des Turniers bestimmt.

Der wertvollste Spieler wurde Maxim Michailow, der als bester Blockspieler den Preis bekam, mitteilte die Webseite der Zeitung „Sport Express“. In noch einer Nomination – als bester Aufschläger – war der andere Vertreter Russlands Dmitri Muserski der beste. Die Liste der anderen Laureaten sieht so aus: der beste Stürmer – Theo (Brasilien), der beste Empfänger – Murilo (Brasilien), der beste Libero – Ignaczak Krzysztof (Polen), der beste Setter – Luciano De Cecco (Argentinien), der beste Scorer – Bartosz Kurek (Polen).

Die Nationalmannschaft näherte sich dem Finale der Weltliga mehr als sicher. Sie schlug alle Gegner in drei Spielen. Die Russen waren die ersten in der Gruppe und sicherten sich vorfristig einen Platz im Halbfinale.

Der Haupttrainer der Nationalmannschaft Wladimir Alekno erklärte, dass es für die Mannschaft Ehrensache war, gegen Brasilien zu gewinnen. „Wenn wir über die Wichtigkeit des Spieles sprechen, möchte ich zwei Komponenten betonen:  Endposition in der Gruppe und Sportwerte.

Für das erste war das Ergebnis vielleicht nicht so wichtig, aber für das andere – umgekehrt. Ich möchte nicht, dass meine Spieler glauben, dass einige Spiele wichtiger als die anderen sind. Meiner Meinung nach soll man immer gewinnen und es ist egal was auf dem Spiel steht. Für uns ist es Ehrensache gegen Brasilien zu gewinnen“ – zitiert die Worte Aleknos die offizielle Webseite der Weltliga.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags