Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Russischer Konvoi für Ostukraine

Der riesiger Konvoi von 258 Lastwagen rollt Richtung russisch-ukrainischer Grenze und soll diese am 13.08.2014 erreichen. Die Lastwagen sind alle weiß gefärbt und haben, laut veröffentlichen Bildern, keine weder Nummernschilder noch andere Kennzeichnung.

Die russische Seite hat versichert, dass der Konvoi mit dem Roten Kreuz abgesprochen worden war. Zum 13. August kann jedoch niemand, auch bei der internationalen Hilfsorganisation den genauen Inhalt nennen, kennen weder Ziel noch Route der Lieferung.

Humanitäre Hilfe von Russland auf dem Weg in die Ukraine | twitter: https://twitter.com/stabilizec/status/499226847398592513/photo/1

Humanitäre Hilfe von Russland auf dem Weg in die Ukraine | twitter: https://twitter.com/stabilizec/status/499226847398592513/photo/1

Nationaler Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine (RNBO) hat verkündet, dass die Hilfsgüter in die Ukraine nur dann erlaubt werden, wenn diese von dem Roten Kreuz formiert und organisiert werden. Der Roter Kreuz soll sicher stellen, dass der Konvoi keine Gefahr für die Bevölkerung ist.

Igor Baluta, Verwaltungschef von Kharkiv Region, sagte, dass die Hilfsgüter in die ukrainische LKWs in einer Puffer-Zone umgeladen werden sollen. Erst dann dürfen sie in die Zielregion zugestellt werden.

Fragwürdig ist die geheimnisvolle Organisation und Durchführung dieses Unterfanges im Alleingang. Diese Vorgehensweise wird sicherlich nicht zur Normalisierung der Lage und Beziehungen zwischen Russland und Ukraine führen, obwohl russischen Diplomaten immer wieder versuchen zu überzeugen, dass sie es erreichen wollen. Es ist unverständlich, was Russland sich von dieser Aktion erhofft, denn laut allen möglichen Gesetzen müssen Hilfsorganisationen angemeldet und von allen Seiten erlaubt werden. Zumal man die Grenze eines souveränen Staates nicht ohne weiteres so passiert werden darf.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags