Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Russische Politiker surfen mit iPad im Parlament

Gestern wurde Andrej Isaev, der Vorsitzender des Komitee für Arbeit und Soziale Politik, von Journalisten dabei erwischt komische Webseiten auf seinem iPad während der Parlament-Sitzung besucht zu haben. Wie wir auf dem Foto erkennen können, schaut er sich die Seite mit den „Populären News aus dem Netz“ (Überschrift) an.  Während die Seite geladen wird, sind noch schräge Werbeflächen eingeblendet, die nicht ganz jugendfrei sind (soweit man es erkennen kann). Ist es nur eine lästige Werbung, ein Virus oder der Inhalt, der den Politiker interessiert, ist unklar (Foto-Quelle).

Andrej Isaev surft mit iPad im Parlament

Andrej Isaev surft mit iPad im Parlament

Wir haben für euch noch eine Vergrößerung des iPad Screens besorgt – oder sucht er nur nach Webseiten, die er als Politiker für die Jugendlichen sperren lassen möchte?

Andrej Isaev surft mit iPad - seltsamer Inhalt

Andrej Isaev surft mit iPad - seltsamer Inhalt

Die Benutzung von Laptops im Bundestag ist untersagt. Nicht so in der russischen Duma. Die Politiker arbeiten und surfen mit Notebooks und seit neustem auch mit Apple iPads, wie zahlreiche Fotos bestätigen. Die russischen Politiker interessieren sich verstärkt für die neuen Technologien, nachdem Präsident Medwedew Steve Jobs besucht hatte. Vorher sie die iPads haben, ist unklar, denn noch kann man sie in Russland nicht kaufen. Zumindest nicht offiziell. Apple hat aber versprochen, dass ab dem 11. Oktober iPad auch in Russland verkauft werden.

Russische Politiker arbeiten und surfen mit iPad und Notebooks

Ein Kommentar zu “Russische Politiker surfen mit iPad im Parlament”

  1. […] chi vuole sapere quale fosse la vera notizia, può leggerla qui, presso una fonte più […]

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags