Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Russische Liga: 2. Runde ist vorbei – Zenit ist weiterhin auf Platz 1

Dieses Tor von Igor Denisow brauchte St.Petersburg heute einen Punkt in Kasan. Foto: FC-Zenit.ru

In Russland ist die Rückrunde der Premier-Liga (Russische 1. Liga) heute zu Ende gegangen. Diesmal endet die Meisterschaft nach der Rückrunde jedoch nicht.

Wenn heute das letzte Spiel der Saison in Russland wäre, wie es bisher immer nach 30 Spieltagen war, würde Zenit St.Petersburg die Meisterschaft feiern. Jedoch ist die Saison noch nicht vorbei. In diesem Jahr durchläuft die Russische Premier Liga eine Umstellung von Frühling-Herbst auf Herbst-Frühling, somit dauert die aktuelle Saison ganze 44 Spieltage und über 1 Jahr lang. Grund für die Umstellung ist der Wusch sich europäischem Rhythmus anzupassen.

Trotz Witterungsschwierigkeiten macht die Umstellung Sinn: die Russen würden diegleichen Bedingungen wie die Fussballer in Europa haben. Im Moment sind die Russen durch das eigene System in gewisser Weise benachteiligt: der Meister einer Saison wird in November gekürt, startet jedoch erst in September des darauffolgenden Jahres in der Champions League. Wenn wir daran denken, dass Mainz letzte Saison die Bundesliga noch in Oktober angeführt hat, können wir schnell das Problem erkennen: in 10 Monaten ändert sich vielen und die Mannschaften, die noch in November Top waren können in 10 Monaten nicht mehr die stärksten sein.

Die Umstellungssaison in Russland wird von den Fans mit großer Vorfreude erwartet. Denn für die restlichen 14 Spieltagen spielen nur die besten 8 Mannschaften der Liga unter sich um die Meisterschaft und Europapokalplätze. Das bringt höchst interessante Spiele mit sich, denn die 8 besten Mannschaften in Russland sind alle auf einem ziemlich guten Niveau, während die letzten 8 (die übrigens 14 Spieltage Abstiegskampf führen werden) deutlich schwächer sind.

Die Niveaugleichheit der Top 8 wurde auch am letzten Spieltag deutlich: die 6 besten spielten unter sich. Dabei endeten alle drei Spiele (Zenit – Kuban Krasnodar sowie 2 moskauer Derbys) alle mit 1:1 in kampfbetonten Spielen. Damit blieb die Tabelle wie in am Spieltag zuvor und St.Petersburg wurde Meister der ersten 2 Runden vor ZSKA und Dynamo Moskau.

Die restlichen 5 Teams die weiter um die Meisterschaft mitspielen sind Spartak und Lokomotive (beide – Moskau), Kuban, Rubin Kasan und Eto’os Anzhi. Noch 2 Spiele finden dieses Jahr statt. Der Rest kommt nach der Winterpause.

2 Kommentare zu “Russische Liga: 2. Runde ist vorbei – Zenit ist weiterhin auf Platz 1”

  1. Lalaboyam 06.11.2011 um 22:12

    Gratulation! Spielen sie mit den gleichen Tabellenplatzierung und Punktestand weiter?

  2. Kataam 09.11.2011 um 14:30

    Ja, so sieht es aus.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags