Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Rückrundenstart der Bundesliga: die Top 5 Transfers

Am Freitag startete die Bundesliga in die Rückrunde. Verstärkt (oder auch geschwächt) durch Transfers in der Winterpause stehen die Teams an diesem Wochenende endlich wieder auf dem Platz.

Gleich das erste Spiel war ein Kracher: in einem Top-Spiel des 18. Spieltags bewies Borussia Mönchengladbach ihre Ambitionen auf einen Champions League Platz und schlug den Favoriten und Tabellenführer aus München mit 3:1 zuhause. Das war schon das 2. Mal, dass die Borussen Bayern in dieser Saison besiegten. Bereits in der ersten Woche dieser Saison gewann Gladbach überraschend mit 1:0. Diesmal waren Reus und 2 mal Herrmann die Torschützen. Den Ehrentreffer erzielte in der 2. Hälfte Bastian Schweinsteiger für die Bayern.

Und da wir von Überraschungen reden, wer hätte auf den 2. Sieg der Borussen getippt? Sicherlich lagen viele mit ihren Sportwetten diesen Freitag daneben. Doch am Samstag stehen die Chancen wieder gut, ein Paar Wetten zu gewinnen. Denn viele der Spiele scheinen einen eindeutigen Favoriten zu haben: Schalke muss gegen Stuttgart punkten um an die Bayern ranzukommen. Dasselbe gilt für Dortmund gegen Hamburg. Scheinbar einfache Aufgaben für die Top-Teams aus dem Ruhrpott.

Was ist neu bei den Bundesliga Teams? Nun, vor allem sind die Transfers zu nennen.

Die Top Five Transfers der Winterpause sind (nach Statistiken von Transfermarkt.de):

  1. Papiss Demba Cissé von Freiburg zu Newcastle
  2. Ricardo Rodriguez von FC Zürich zu Wolfsburg
  3. Bernd Leno von Stuttgart zu Leverkusen
  4. Giovanni Sio von FC Sion zu Wolfsburg
  5. Vierinha von Paok zu Wolfsburg

Wie man sieht, Magarth war mit Wolfsburg wieder mal groß einkaufen. Das sind nur 3 von vielen Neuzugängen.

Insgesamt bleiben jedoch die richtig großen Coups bisher aus, wenn man von dem angekündigten Wechsel von Marco Reus zu Borussia Dortmund im kommenden Sommer absieht. Aber bekanntlich passiert am meisten in den letzten Tagen des Transferfensters. Es bleibt abzuwarten.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags