Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Rechte Demo in Moskau: „Hört auf Kaukausus zu ernähren“

Ende April fand erneut eine nationalistische Kundgebung in Moskau statt. Das Motto dieses Mal: „Hört auf Kaukasus zu ernähren!“

Foto: http://zyalt.livejournal.com

Foto: http://zyalt.livejournal.com

Wir erinnern uns an die spontanen nationalistischen Übergriffe im Dezember des vergangenen Jahres in Moskau, bei denen mehrere Einwanderer verletzt wurden. Diesmal lief die Kundgebung weitaus friedlicher ab. Die Teilnehmer der Kundgebung, bei der ca. 500 Leute teilnahmen, äußerten ihre Kritik an der Politik der Regierung, die die Kaukasischen Regionen unterstützte. Laut den Teilnehmern, „ernährt“ Russland Kaukausus und bekommt aus den Regionen nichts zurück.

Die Statistik sagt allerdings was anders: pro Mann sieht die Förderung der Regionen so aus (in Tausend Rubel)

1 Kamtschatka Krai – 65
2 Gebiet Magadan – 53
3 Die Republik Sacha (Jakutien) – 41
4 Autonomen Bezirks Tschukotka – 35
5 Republik Tuwa – 29
6 Republik Altai – 28
7 Die Republik Inguschetien – 13
8 Jüdischen Autonomen Region – 12
9 Die Republik Burjatien – 12
10 Republik Dagestan – 11
11 Tschetschenischen Republik – 10
12 Karatschai-Tscherkessien – 10
13 Gebiet Amur – 8
14 Republik Adygea – 8
15 Kabardino-Balkarien – 8
16 Transbaikalien Region – 7
17 Republik Nordossetien – Alanien – 7
18 Pskow – 7
19 Republik Kalmykien – 7
20 Altai – 7

Die Kaukasischen Republiken sind fett markiert. Wie man sieht, sind sie bei weitem nicht an ersten Positionen.

Andererseits sind die geförderten Regionen die im Weiten Osten und im Norden – reich an Rohstoffen und haben schwere Arbeits- und Wetterbedingungen, so dass die Förderung dort durchaus berechtigt ist.

Und wenn man die neusten Ankündigungen des tschetschenischen Präsidenten hört, landet im Kaukasus doch eindeutig zu viel Geld, aber anscheinend beim Falschen…

Die Teilnehmer der Moskauer Kundgebung fielen leider wieder mal durch Hitler-Grüße die neonationalistischen Parole und Fremdenhass. Mit konstruktiver Regierungskritik hatte das wenig zu tun… Mehr Fotos der Demo

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags