Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Popstars: Dilara, die sympatische Türkin

Die sympatische Türken Dilara ist eine Runde weiter. Auch wenn sie nicht ganz überzeugen konnte, weil sie den Text von „36 Grad“ nicht auswendig konnte, hat sie definitiv eine gute Stimme und verdiente das Weiterkommen.

YouTube Preview Image

Dilara ist Schülerin, ihr Vater betreibt einen Döner-Laden, deswegen hat sie der Jury auch 3 Döner gebracht. Da werden zwar alle Vorurteile wach, aber was soll’s, es ist ihre natürliche Art. Dilara möchte berühmt und reich werden, das gibt sie auch offen zu. Äußerlich erinnert Dilara ein wenig an Alisar von GNTM, hat zwar nicht so ein schönes Figur, kann aber definitiv gut singen.

Dilara ist 16 und kommt aus Ludwigshafen. Bei der Frage, was zu ihren Hobbies gehört musste sie kurz nachdenken. „Singen, schwimmen, shoppen“. Ballet hat sie früher gemacht, mit sechs, aber jetzt nicht mehr. Die Lieblingssängerinnen von Dilara sind Christina Aguilera, Lady Gaga und Keri Hilson. Auch ihr Lieblingslied ist von Christina Aguilera: „I turn to you“.

3 Kommentare zu “Popstars: Dilara, die sympatische Türkin”

  1. Milka (Popstars)am 02.09.2010 um 23:32

    […] da und hat den Song “Just Dance” von Lady Gaga gesungen. Die Milka erinnert leicht an Dilara aus dem ersten Casting: die gleiche Leichtigkeit und Unbesorgheit, die sie ausstrahlt. Aber dazu […]

  2. […] als Gast Eine Woche ist schnell vorbei und schon haben wir die Bewerberinnen Claudia, Betty, Dilara, Meike und Rosalie fast vergessen und können die neuen Gesichter und Stimmen kaum erwarten. […]

  3. Columbia couponam 23.05.2017 um 17:58

    “the demon-possessed leadership of this last days racial cult, the Jews, is not finished with its gory and gruesome works of death. Even now, its leaders are crafting the most monumental plan of bloodshed and Red Terror ever conceived. Unless we stop them—and God willing, we will—this planet and every single one of its inhabitants will someday soon be ritually sacrificed to their damnable god. His name, as Vladimir Lenin, Albert Pike, and Anton LaVey well knew, is Lucifer, also called Satan”

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags