Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Politiker-Blogs: Die Grünen, Teil 3

Heute setzen wir unsere Serie über die Politiker-Blogs und Webseiten fort. Wie kommunizieren Deutsche Politiker mit den Wählern im Web 2.0? Sind sie eher „Yes we can“ oder „No we can’t“?

Weiter geht es mit den grünen Politikern.

1.Verena Schäffer grüßt ihre Webseitenbesucher freundlich mit „Du“. Schon mal ein Pluspunkt. Und erzählt dann ein wenig über sich. Sie ist nämlich die Sprecherin des Landesvorstandes der GRÜNEN JUGEND NRW, der Jugendorganisation von Bündnis 90/Die Grünen.

Das Design finde ich schön, auch wenn ich nicht auf Grün/Lila – Kombination stehe. Das ist irgendwie was für traurige Frauen, finde ich. Trotz der Farbgebung ist das Design gelungen mit runden Buttons und angeteaserten Blog-Beiträgen. Leider wird nicht viel geschrieben. Hat die Sprecherin der Grünen Jugend nichts zu sagen, wenn es nicht gerade Wahl-Phase ist? Schade eigentlich. Wenn sie bloggt, erzählt Verena über Antifaschismus, Integration und Gleichberechtigung. Gute Wahl – das sind heiß diskutierte Themen. Einige Blogeinträge:

Fazit: Gute Themen, gute Seite, leider nicht sonderlich viele Beiträge.

2. Harald Fischer hat eine wirklich peinliche Seite.

Das Aussehen, das Menu (bestehend aus Start / Kontakt / Termine / Sie… / Zu mir / Programm / Presse / Newsletter / Spiele), die Fotos in niedriger Auflösung… Alles erinnert an eine selbstgebaute Tripod-Seite aus den 90ern. Sind Sie auch bei ihren Kandidaten so faul, wie bei der Umsetzung ihrer Web-Präsentation, Herr Fischer? Was bedeutet „Web 2.0“ rechts? Wozu ist das Count-Down unten, der auf 0 steht? Was haben Spiele auf der Seite eines Politikers zu suchen? PEINLICH HOCH 3.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags