Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Peter Nalitch – Lost and Forgotten Songtext / Übersetzung (Eurovision 2010 ESC Russland)

Peter Nalitch ist über Nacht berühmt geworden, nachdem er ein Musik-Video von seinem Song Guitar auf YouTube veröffentlichte. Etwa ein Monat, nachdem er es tat, haben es bereits 70.000 Personen gesehen. Die russischen Nutzer von LiveJournal und Blogs schickten sich gegenseitig den Link zum Song Nalitch und die Zahl der Ansichten nahm täglich um Tausende zu. Das brachte ihm den Ruhm in ganz Russland. Ein Underground Künstler also, den durch Blogger berühmt wurde.
Ein meines Erachtens wirklich guter Kandidat von Russland – leider ohne viel Blitz und Glamour, so dass er wahrscheinlich nicht sehr weit kommt.

Lost and Forgotten Video:

YouTube Preview Image

Lost and Forgotten Songtext

Would you believe
Lord of mercy
would you be… saa… Lord-Lord

I wanna love her now
And i wanna fill that now…
All of those kisses and sweet embraces

Here am I, lost and forgotten
For this cruel-cruel time when I’m first time in love
Now that is why I say Lord of mercy
And i hope now that you here me
Oh yeah…

– what are you doing man?
– I’m looking at her fotos, what should I do with them
– drop them into the fire
– oh yeah, I gonna burn ‚em now
Cause I have to forget you now
As all, as all those kisses and sweet embraces

Here am I, lost and forgotten
For this cruel-cruel time when I’m first time in love
Now that is why i say Lord of mercy
And i hope now that you here me

Oh bring her back to me!

Quelle: http://www.eurovision.tv/event/lyrics?event=1503&song=24953

Die Deutsche Übersetzung von Lost and Forgotten von Peter Nalitch kommt…

6 Kommentare zu “Peter Nalitch – Lost and Forgotten Songtext / Übersetzung (Eurovision 2010 ESC Russland)”

  1. Silke Behram 30.05.2010 um 03:01

    Peter Nalitch ist für mich der großartigste Sänger der letzen 10 Jahre des ESC!!!

    Ich kann nicht verstehen, warum kaum jemand dieses Talent zu würdigen weiß. Wenn ich die Augen schließe und mich seiner Stimme hingebe, ist Gänsehaut angesagt.

    Wie kann es sein, dass unser deutsches talentfreies Angebot so überragend gewinnt? Hört denn niemand mehr wirklich zu???

    Außerdem entspricht Peters Beitrag in angenehmer Weise dem Charakter seines Landes, welche Darstellung ich bei den meisten anderen TeilnehmerInnen vermisse.

    Peter Nalitch gehört auf die großen Bühnen dieser Welt!

  2. Birgit Staatsam 30.05.2010 um 13:12

    Auch ich war von Peter Nalitch und seiner Band begeister, sodaß ich das erste Mal mit gevotet habe.
    (Seit Dr. Schiwago hat keiner mehr die russische Seele, so eindrucksvoll, wiedergespiegelt.
    Wenn man überlegt ,wie wenig man von den Siegern vergangener Jahre , anschließend gehört hat, brauchen
    Peter Nalitch und seine Mannen wirklich nicht entäuscht sein.
    Ich bin überzeugt, daß sich Qualität durchsetzten wird . Wäre schön, wenn er ,demnächst, ein Album rausbringen würde.

  3. Russian Girlam 30.05.2010 um 19:23

    Hallo Birgit.

    Peter Nalitch hat schon mehrere Alben rausbegracht. Und die sind auf seiner Homepage kostenlos zum downloaden :)

  4. Kataam 31.05.2010 um 12:26

    Dem kann ich nur zustimmen. Er hat eine unglaublich schöne Stimme. Das erste mal, dass ich für Russland abgestimmt habe, weil diesmal nicht ein aufgeblasener Idiot aus einem Talent-Show auftrat, sondern ein leidenschaftlicher Musiker.

  5. گmokeHeadam 31.05.2010 um 16:59

    Ein toller Künstler, sehr schöne Stimme – finde ich persönlich viel besser und tiefer als Lena (nichts für Ungut :)

  6. […] Beitrag Russlands zur Eurovision ist leider deutlich mainstream-mäßig ausgefallen, als Peter Nalitch letztes Jahr. Jedoch zieht das Lied von Vorobjov die Zuhörer mit. Dementsprechend hat dieser […]

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags