Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Nigeria gegen Austragung der WM 2018 in Russland

Nigeria wird gegen den Bewerbungsantrag Russlands auf die Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 abstimmen. Auf diese Weise will sich die Nigeria Football Föderation bei den Fans des russischen Klubs Lokomotive Moskau wegen der rassistischen Aktion gegen Piter Odemwingie rächen.

Die Online-Zeitung Eurosport berichtet, die Erklärungen der Amtspersonen hätten die nigerianische Verwaltung nicht zufrieden gestellt. Am 25.August hatte die Disziplinarkommission des Fußballverbands der Russischen Föderation (RFS) beschlossen die Lokomotive unter keine Straffe wegen des Banners zu stellen. Schon am 2. September erklärte der Leiter des russischen Bewerbungskomitees und der Generaldirektor des RFS Alexej Sorokin die Bedeutung der ausgehängten Fahne gegenüber den britischen Medien.

“Damit hat man seine Einstellung zum Odemwingies Spielverhalten bei den letzten Spielen ausgedrückt. Den Fans hat es nicht gefallen, dass er besser für nigerianische Nationalmannschaft kämpfte als für Lokomotive Moskau. Bei uns bedeutet der Ausdruck “eine Banane bekommen”, dass man seinen Auftrag versaut”, sagte Generaldirektor der RFS, “Welliton und Vágner Love wurden von den Fans geehrt, sie sind wirklich berühmt bei den Fans. Wo liegt also das Problem?”

Früher hatte die Nigeria Football Federation sich mit einem Protest an die FIFA gewendet. Sie forderte, dass gerade der Fußballverein Lokomotive die Verantwortung tragen soll.

Während des Spiels der 18. Runde der russischen Premier Liga (RFPL) Dinamo gegen Lokomotive erschien eine Fahne auf einer Zuschauertribune, deren Inhalt sich auf Piter Odemwingie bezog. Der 29-Jährige Stürmer, der als Sohn einer Russin und eines Nigerianers in Usbekistan geboren wurde, wechselte 2007 vom OSC Lille zu den russischen “Lokführern”. Die ausgehängte Fahne enthielt auch die Worte: “Vielen Dank West Bromwich”. Auch eine Banane zierte die Fahne.

Der englische Verein West Bromwich Albion hatte Interesse an dem schnellen und technisch beschlagenen Spieler und holte ihn im August 2010 nach England für 2,5 Mio. Pfund. Als Spieler des Lokomotive-Teams erzielte er 24 Tore in den insgesamt 80 Spielen, wobei er kein einziges Mal in der letzten Saison treffen konnte. Der Nigerianer holte bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 die Silbermedaille. Letztes Jahr wurde er zum besten Fußballer Nigerias gewählt.

Veranstalter der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 wird am 2. Dezember dieses Jahres in Zürich bekannt gemacht.

Ein Kommentar zu “Nigeria gegen Austragung der WM 2018 in Russland”

  1. Fadiram 14.12.2010 um 21:37

    Ausländerinnen und Ausländer sind Bomber

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags