Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Moskauer gedenken Juri Wolkow

Gestern gedenkten Moskauer Juri Wolkow, der durch seinen Tod zum Symbol der russischen Nationalisten wurde. Vor einem Jahr,  am 10. Juli 2010 ist  der RTR Journalist Juri Wolkow am Eingang zur U-Bahn „Tschistie Prude“ nach einem Messerstich in einer Schlägerei mit Kaukasiern gestorben. Ein Jahr später, brachten den ganzen Tag lang Menschen Blumen zu seinen Ehren.

Als Juri auch ein Fußball-Fan war, kamen an den Ort des Todes viele Fans aus einer Vielzahl von russischen Fußballvereine. Im Dezember letzten Jahres veranstalteten die Fussball-Fans in Moskau blutige Proteste gegen Kaukasier. Auch der Tod Wolkows war ein Auslöser. Diesmal blieb alles ruhig.

Hier ein Paar Fotos von der Aktion. Quelle: Ridus-News.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags