Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Moskau im Rauch – Freundschaftsspiel Russland – Bulgarien findet in St. Petersburg statt

Brände in Russland halten an und es sieht nicht nach Besserung aus. Außer dass die kleinen Dörfer und Städte teilweise ausgelöscht sind, befinden sich viele Städte, darunter auch Moskau, im ständigen Rauch, weil Moore in den Regionen brennen. Das ist auch nicht weniger gefährlich, weil München tagelang giftiges Luft einatmen müssen. Die Kohlendioxid-Werte in Moskau sind demnach um das sechsfache die Normalwerte überschritten.

Russland – Bulgarien

Auch öffentliche und sportliche Veranstaltungen, wie das Fußball-Freundschaftsspiel Russland gegen Bulgarien, das am 11. August in Moskau stattfinden sollte. Das Spiel wird jetzt nach St. Petersburg verlagert, um die Gesundheit der Fußballer nicht zu gefährden. Die Stadtbewohner aber müssen weiterhin auf Regen und Abkühlung hoffen, denn nur so können die Brände wieder zurückgehen.
Das Spiel findet am 11. August um 17 Uhr CET auf dem Stadion „Petrowski„, wo Zenit St. Petersburg spielt.

Warum können die Russen das Feuer nicht löschen?

In Deutschland gibt es viele freiwillige Feuerwehrleute, in praktisch jedem Dorf, so dass die Brände schnell und mit großen Kräften gelöscht werden. In Russland ist es nicht der Fall – oft hat  man einen Feuerwehrwagen und einen Feuerwehrmann für hunderte Dörfer, der dann zuerst angerufen werden muss, was oft auch nicht möglich ist. Russland ist dazu noch ein riesiges Land, wo Kommunikation und Transportwege halt nicht so gut ausgebaut und die große Gebiete einfach nicht bewohnt sind. Und da die Brände in mehreren Ortschaften gleichzeitig anfangen, ist es ungeheuer schwierig sie mit großen Kräften zu bekämpfen.

Moskau in Rauch umhüllt

Quelle

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags