Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Krankenversicherungsbeiträge steigen demnächst (2010) wieder

Es kommt mir vor, als wäre es gestern: Krankenkassen heben ihre Beiträge an, sprechen von riesigen Budget-Löchern, klagen die Politik.

Dann kam auch noch die Quartalszahlung. 10 Euro beim Arzt, 10 Euro beim Zahnarzt… Die gesetzlichen Krankenversicherungen müssten mittlerweile doch stinkreich sein! Aber nein, jetzt kommt’s wieder – die Beiträge müssen erneut angehoben werden.

Photo: Rodrigo Senna

Foto: Rodrigo Senna

Deja vu! Die Chefs von DAK und TK versprechen Zusatzbeiträge schon 2010. Von 11,50 (AOK) bis 36,75 (DAK) Euro pro Monat Könnten auf jeden Arbeitnehmer hinzukommen. Grund für die Krise sei die Wirtschaftskrise (als ob sie noch nicht genug Leid mit sich brachte): die Löhne gehen teilweise runter und die Krankenkassen haben Defizite. Dabei erinnert die Gesundheitsministerin Ulla Schmidt daran, dass die GKVs neulich 1,4 Milliarden Überschüsse in 2008 und 1 Milliarde in Q1/2009 erwirtschaftet haben. Dann ist vielleicht gar nicht die Krise an den GKV-Problemen schuld, sondern schlechtes Management?

Was kann für uns Steuerzahler die Lösung sein? Ich weiß es nicht. Hat jemand Ideen? Den Absprung zur privaten Versicherung schafft ja nicht jeder…

2 Kommentare zu “Krankenversicherungsbeiträge steigen demnächst (2010) wieder”

  1. schweppsssssam 22.07.2009 um 22:32

    Noch vor kurzem habe ich gelesen, dass Krankenkassen Milliarden im Überschuss sind, deswegen würden einige Beiträge zurückerstattet! Warum müssen denn wir dafür nochmal zahlen?

  2. igoram 24.07.2009 um 18:00

    Eine ultimative Lösung ist die private Krankenversicherung auch nicht – sind aber effektiver.
    Lösungen sind schwer zu finden, aber 2 Lösungsansetze gibt es:

    1. Die Gehälter der Krankenkassen-Chefs müssen sinken um mindestens 50%

    2. Es muss eine Beitragsrückerstattung für Versicherte geben.

    Igor

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags