Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Internetanbieter in Deutschland suchen und vergleichen

Internetprovider suchen und finden

Internetprovider suchen und finden

Am seltensten jede zwei Jahre sollte man sich für einen neuen Internetanbieter umschauen. Zum einen entwickelt sich die Technologie und man kann für das gleiche Geld schnelleren Internet bekommen. Zum anderen bekommt man als Neukunde meist attraktive Angebote oder Geschenke, genau wie bei anderen Dienstleistungen, wie Strom.

Aber was ist wichtig bei der Auswahl eines DSL Anbieters und wer ist überhaupt bester Internetprovider? Auf diese Frage kann man nicht definitiv antworten. Aber man sollte zumindest folgendes bei seiner Suche beachten: Verfügbarkeit und Stabilität, Schnelligkeit, Usererfahrungen, AGBs, Hilfe im Störungsfall oder im Service, Zusatzangebote, wie kostenlose Hardware, Software, Gutscheine.

Da es in Deutschland mehrere zig nationale und regionale Internetanbieter (darunter Telekom, O2, KabelBW, Vodafone, Alice, 1&1, Unitymedia, Versatel, Congstar, Tele2, Freenet, Kabel Deutschland, M-net, NetCologne, EWE, Tele Columbus und viele andere) gibt, fehlt die Entscheidung um so schwieriger. Aber letztendlich geht es einem um zwei-drei Tatsachen, die einem bei der Suche wichtig sind. Da helfen Internetanbieter ohne Shufa-Auskunft, die mehrere Angebote gleichzeitig analysieren und unter bestimmten Punkten filtern und vergleichen.

In wenigen Klicks kann man zum jeweiligen Angebot gelingen und einen Wechsel beauftragen. Meistens verläuft alles fast automatisch und man kann sogar eigene Festnetznummer problemlos mitnehmen.

Fazit: vor wenigen Jahren waren 16 mBit/s eine Hammergeschwindigkeit für 30-40 Euro pro Monat und einer zwei-jähren Vertragslaufzeit. Heute bekommt man dafür bis zu 100 mBit/s. Also, vergleichen lohnt es auf jeden Fall. Und der Wechsel ist so einfach wie noch nie zuvor.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags