Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

In Moskau feierten 170 Tausend Muslime Kurban-Bajram

Mehr als 170 Tausend gläubiger Muslime haben heute, am 6. November 2011, in Moskau beim Opferfest Kurban-Bajram teilgenommen.  Davon ca. 80 Tausend waren an der Moskauer Moschee. Schulter an Schulter knieten die Gläubigen bei Temperaturen von minus acht Grad. Im letzten Jahr versammelten sich noch ca. 70000 Menschen.

Kurban Bajram in Moskau | Foto Andrej Svistajlo (metronews.ru)

Kurban Bajram in Moskau | Foto Andrej Svistajlo (metronews.ru)

Es bestehen in den letzten Jahren bestimmte Spannungen zwischen Muslimen, Kaukasier und Russen. Oft herrschten Pogromen-ähnliche Zustände in Moskau und anderen großen russischen Städten. Die Vertreter der Muslime und die Regierung bemühen sich um eine Annäherung. „Wir russische Muslime sind stolz auf unser Vaterland und wir versuchen, Russland stolz auf uns, unsere Kultur und unseren Beitrag zur Modernisierung unseres Staats zu machen“, zitierte die Nachrichtenagentur RIA-Nowosti das Oberhaupt des Rats der Muftis, Rawil Gainutdin.

Medwedew gratuliert russische Muslime

Russischer Präsident Dimitri Medwedew hat die russischen Muslime herzlich gratuliert. Die Feierlichkeiten in Moskau müssen die Menschen das respektvolle Verhältnis zu gemeinsamen religiösen Werten lehren.

Polizei stoppt eine Opfergabe

Wie die Polizei mitgeteilt hat, wurde ein Versuch Schafböcke zu opfern verbeugt. Eine Gruppe von Gläubigen hat sich an der Kreuzung von Kubinkastr. und Marschall Nedelin Str. versammelt und wollten die Tieren feierlich zu Opfer bringen. Die Polizei hat das aber nicht erlaubt. Das Töten von Tieren sei nur an extra dafür freigegebenen Orten erlaubt.

 

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags