Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Große Demo für freie Wahlen am kommenden Samstag in Moskau

Polizei auf der Bolotnaja Ploschad. Foto: nr2.ru

Nach offensichtlichen Falsifikationen der Wahlergebnisse in Russland am vergangenen Wochenende, dauern die Proteste an. Die nächste Kundgebung ist in Moskau am kommenden Samstag geplant. Erwartet werden bis zu 30.000 Menschen.

Die Stadtverwaltung Moskaus erließ eine Erlaubnis für die Durchführung einer Volksversammlung der oppositionären Kräfte für die ehrlichen Wahlen mit der Teilnahme von 30 Tausend Menschen in der Hauptstadt am Samstag, dem 10. Dezember. Die Aktion findet an Bolotnaja Ploshchad (aus dem Russ. „Bolotnaja Platz“) von 14:00 bis 18:00 Uhr statt. Die offizielle Erlaubnis der Stadtverwaltung kann man hier sehen.

„Echo Moskvy“ bestätigt mit dem Verweis auf die Moskauer Stadtverwaltung, dass die Beamten der Opposition die Aktion am Bolotnaja Platz tatsächlich erlaubten. RIA Novosti teilt auch mit, dass laut Worten des Bürgermeistervertreters der Hauptstadt Alexander Gorbenko, die Massenversammlung gegen Duma-Wahlergebnisse am Samstag, dem 10. Dezember, am Bolotnaja Platz stattfinden wird.

Man kann nicht ausschließen, dass diejenigen, die mit der Partei Putins nicht einverstanden sind und zum Platz der Revolution kommen werden, zum Bolotnaja Platz weitergeschickt werden. Den Weg von einem Platz zum anderen müssen sie dann mit der U-Bahn zurücklegen.

Früher gab es Angaben, dass die Stadtverwaltung, die für die Bewegung „Solidarnost“ (aus dem Russ. „Solidarität“) eine Volksversammlung mit 300 Menschen am Platz der Revolution koordiniert hatte, diesen Ort für ungenügend groß für alle an der Teilnahme Interessierten befand. In diesem Zusammenhang boten die Stadtbehörden die Aktion am Bolotnaja Platz durchzuführen. Organisatoren traten in Verhandlungen mit der Stadtverwaltung und boten dem Bürgermeister der Stadt Sergej Sobjanin den Versammlungsort am Platz der Revolution auf Kosten der Parkplätze zu erweitern.

Die Moskauer Aktion für die ehrlichen Wahlen kann eine der größten Protestversammlungen in Russland während einer langen Zeitperiode werden. Die Absicht an dem Treffen teilzunehmen haben bereits mehr als 30 Tausend Facebook-Nutzer und mehr als 17 Tausend Nutzer des sozialen Netzwerks „Vkontakte“ geäußert. Mehrere Tausend Menschen trugen sich in die Listen der „möglichen Teilnehmer“ dieser Aktion in diversen Gruppen sozialer Netze ein.

Es wird erwartet, dass am 10.12. 2011 die Aktionen mit der Forderung die Wahlergebnisse der Duma zu überprüfen sowie Festgenommene während früherer Protestversammlungen freizulassen im Dezember in vielen Städten Russlands und im Ausland gestartet werden.

Proteste in Moskau begannen am Tag der Abstimmungen, dem 4. Dezember. Bereits am Montag, dem 5. Dezember, mündeten sie in eine riesige Versammlung an den Chistye prudy in Moskau aus, die die größte Oppositionsaktion der letzten Jahre wurde. Die mit den Behörden nicht abgesprochene Aktion am Triumfalnaja Platz unterstützten am 6. Dezember mehr als Tausend unzufriedene Wähler, die aber von der Polizei weggejagt wurden.

5 Kommentare zu “Große Demo für freie Wahlen am kommenden Samstag in Moskau”

  1. […] unterschrieben. Dies soll dazu dienen, die Studenten von den großen und von Stadtverwaltung erlaubten Demonstrationen angekündigt für 10.12.2011 in Moskau fern zu halten. Über die Ergebnisse sollen die Direktoren an die Vertreter […]

  2. […] Leitsätzen, die Volksversammlung auf Bolotnaja Plotschad in Moskau und andere Teilnehmer der Protestaktion am 10. Dezember anwandten. Das gab er auf seiner Webseite bei Facebook am 11. Dezember […]

  3. […] in Russland – ihre Arbeit nach den Skandalwahlen am 4. Dezember aufgenommen. Trotz vieler Proteste hat keiner seinen Mandat niedergelegt. Somit sind heute auch viele neue Gesichter in das weiße […]

  4. […] Pläne erörtert. In erster Linie versuche man mehr Menschen zu versammeln als es bei den letzten Demos am 10. Dezember auf der Bolotnaya Platz waren. Laut Boris Nemcov waren ca. 90% der damals erschienen normale […]

  5. […] Idee des Films entstand am 5. Dezember 2011 während der Versammlung auf Chistye Prudy. In diesem Film geht es um einen Roman zwischen einem OMON-Angehörigen […]

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags