Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Google Übersetzter für Android jetzt mir russischer Sprachausgabe

In einem berühmten Roman von Douglas Adams „Per Anhalter durch die Galaxis“ gibt es ein fiktives Wesen – den Babelfisch, der inzwischen zu einem Symbol für maschinenbasierte Übersetzung geworden ist. Mit der Erweiterung seiner Programmfunktionen scheint Google diesen Zukunftsfantasien immer näher zu rücken.

Das Übersetzungsprogramm mit Aussprachemustern, das ein Teil von Google Translate Tool für die Plattform Android ist, kann nun mit der russischen Sprache arbeiten. Das teilte das Unternehmen Google – der Entwickler dieses Programms – in seinem Internet-Blog mit.

Russisch gehört ab jetzt zu den 12 neuen Sprachen, die in dem Google-Übersetzungsprogramm unterstützt werden. Früher „verstand“ dieser Service, der im Januar 2011 eingeführt wurde, nur Englisch und Spanisch. Außer Russisch findet man momentan brasilianisches Portugiesisch, Italienisch, Chinesisch, Koreanisch, Deutsch, Niederländisch, Polnisch, Türkisch, Französisch, Tschechisch und Japanisch.

Der Stimmenübersetzer soll die Kommunikation zwischen Benutzern vereinfachen, die verschiedene Sprachen sprechen. Er übersetzt Satzkonstruktionen in der Rheinfolge, in welcher sie gesprochen werden. Z.B. wenn ein Russe und ein Chinese am Dialog beteiligt sind, wird das Programm die auf Russisch gesprochenen Worte ins Chinesische und die vom Chinesen gesprochene Worte ins Russische phonetisch übertragen, so dass eine mühelose Verständigung entsteht.

Bei der Textübersetzung kann man das Lupenzeichen anklicken, um den fertig übersetzten Text im Vollbildmodus zu sehen, – so kann man es einer Person, die daneben sitzt, auch mal zeigen.

Die Übersetzung einer Satzkonstruktion dauert nicht länger als ein paar Sekunden. Das Ergebnis kann man auf dem Display eines Smartphones sehen und sich ebenso anhören. Der angebotene Service der mündlichen Dialoge heißt im Google Translate Tool „Conversation Mode“ (der Gesprächsmodus).

Google weist darauf hin, dass der Service sich momentan im Alpha-Stadium befindet, und aufgrund dessen eine Übersetzung nicht immer fehlerfrei sein wird. Die Qualität der Übersetzung ist von den Hintergrundgeräuschen und dem Akzent des Benutzers abhängig. Wenn das Programm Google Translate das Ausgesprochene falsch aufnimmt, kann man den Text der Aussage vor der Übersetzung nochmals manuell korrigieren.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags