Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Gerichtsvollzieher pfändet eine Boeing 737 des thailändischen Kronprinzen

Gerichtsvollzieher sind erbarmungslos. Das beweist der Vorfall am Münchner Flughafen, wo der Boeing 737 der Royal Thai Air Force gepfändet wurde, weil Thailand dem insolventen Walter-Bau-Konzern Geld schuldet.

Die Boeing wird vom vom thailändischen Kronprinzen Maha Vajiralongkorn geflogen und stand in München bereit. Am Dienstag kam der Gerichtsvollzieher zum München Flughafen und versiegelte die teure Maschine. Sie darf erst mal nicht starten. „Diese drastische Maßnahme ist quasi die Ultima Ratio“, sagte der Insolvenzverwalter. Die thailändische Regierung habe immer wieder auf Zeit gespielt und auch die Einschaltung der Bundesregierung habe keinen Fortschritt gebracht.

So eine Boeing 737 Maschine kostet satte 30 Mio. Euro. Vielleicht sehen wir bald eine Aktion bei Ebay, wo dieses Prachtstück von der Regierung verkauft wird?

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags