Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Für Antivirus Software entschieden, vorerst

Wenn es um die Sicherheit des eigenen Arbeitsplatzes geht, besonders wenn PC, Handy, iPhone, Mediacenter, iPad, USB-Stick und die Festplatte von der Arbeit miteinander vernetzt sind, muss man mit der Antivirus und Anti-Mailware Software sehr wählerisch sein. Es gibt genug gute und weniger gute Tools mit bekannten und weniger bekannten Namen. In unseren Unterbewusstsein sind solche, wie Kaspersky, Symantec, AntiVir, Avast, F-Secure, G-Data, Sophos, McAfee etc. fest verankert.

Jedes Tools leistet im Grunde das selbe und unterscheidet sich von anderen in der Anzahl der zusätzlichen Funktionen, Oberfläche, Bedienbarkeit und Geschwindigkeit. Eine große Rolle spielt aber auch das Budget, das man als Privatperson für eine Antivirus Software ausgeben möchte. Wenn es eine gute dann noch kostenlos ist, umso besser.

Ich habe schon mehrere Antivirus Tools ausprobiert. Besonders früher hatten die meisten Performance Schwierigkeiten, schlechte Erkennungsrate etc.

Vor kurzem habe ich aber für mich Microsoft Security Essentials entdeckt. Das kostenlose Tools kann man auf der Microsoft Seite schnell downloaden und wird sehr schnell und einfach installiert. Genauso einfach ist die Bedienung des Tools, die sich nur in die wichtigste Funktionen beschränkt. Meistens ist es auch für 08/15-User ausreichend – damit kann man zumindest nichts kaputtmachen.

Die Viren-Datenbank ist groß und wird auch kostenlos aktualisiert. Das Programm läuft unbemerkbar im Hintergrund und hat gar keine Auswirkungen auf die Performance meines PCs und meines Netbooks.

Die Frage „was ist das beste Antivirus?“ habe ich, für mich persönlich, schon mal beantwortet und hoffe, dass es auch länger bleibt. Das Markt verändert sich aber bei so viel Konkurrenz so schnell, dass es sich wieder ändern kann.

Eine Übersicht über viele Antivirenprogrammen mit dem Vergleich aller miteinander gibt es auf der Webseite av-comparatives.org

Welche Erfahrungen habt ihr mit MSE, Kaspersky und anderen?

Ein Kommentar zu “Für Antivirus Software entschieden, vorerst”

  1. Krameram 02.07.2010 um 17:16

    Kaspersky, Norton & Co kann man getrost vergessen, da die meisten Hintergrundscanner das System extrem belasten und Windows ausbremsen!!

    Dank der Tatsache, dass die aktuellen Windows-Betriebssysteme eine Desktopfirewall entahlten, fehlt nur noch ein zuverlässiger Virenwächter. Mit dem oben genannten Microsoft Security Essebtials ist man bestens bedient. Dies schreibt auch Ralf Horn in seinem Windowsblog bei freenet http://windowsblog.freenet.de/2010/06/14/kostenlose-sicherheit-microsoft-security-essentials/

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags