Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Frage an Obama: Wer ist übergeordneter: Putin oder Medwedew?

„Wer hat die Oberhand: Putin oder Medwedew?“ – Diese Frage musste Barack Obama während einer Pressekonferenz, die im Rahmen Obamas Besuch in Moskau stattfindet, beantworten. Eine recht knifflige Frage eines amerikanischen Reporters, meinen Sie nicht? Denn niemand weiß genau, nicht mal in Russland, wer eine wirkliche Macht in Russland darstellt – der neue Präsident Dmitri Medwedew, oder der ehemalige Präsident und amtierender Premier-Minister Wladimir Putin. Als ein frischer amerikanischer Präsident zu Gast in Russland hat er die Antwort recht gut gemeistert, meiner Meinung nach: „Ich habe folgende Ansichten: Präsident Medwedew und Premier-Minister Putin arbeiten sehr effektiv zusammen. Und wir sind in einer Zusammenarbeit mit der russischenRegierung sehr interessiert, um die Aufgaben zu erledigen, die uns gestellt sind“ (Quelle).

Medwedews und Putins Fotos stehen in russischen Vitrinen eingerahmt

Außerdem hat Obama erwähnt, dass in Russland die politische Macht laut Verfassung verteilt ist, genauso wie es in USA ist… deswegen ist es Obama’s Ziel mit seinem Kollegen (Medwedew) eng zusammenzuarbeiten, aber auch mit dem Premier-Minister Putin und anderen Teilen der russischen Gesellschaft zu kommunizieren, um möglichst vollständiges Bild von Russland zu bekommen.

Obama sieht also in Medwedew einen realen Präsidenten, mit dem er auch bereit ist „Geschäfte“ zu machen. Solche Worte tun Medwedew bestimmt sehr gut, wenn man  davon ausgeht, dass er nicht besonders selbstbewusst ist, wie die russische Politologin Ekaterina Egorova meint.

Und was meint ihr, wer hat  mehr Macht bzw. Ansehen in Russland und in der Welt, Putin oder Medwedew?

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags