Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

FEMEN beteiligt sich mit nackten Brüsten an Protesten in Italien

Die ukrainischen Aktivistinnen von FEMEN nahmen an Protesten gegen Berlusconis Regierung in Rom teil.

Am Samstag fand in Rom eine Demo gegen den Regierungschef Berlusconi statt. An der von der Oppositionspartei PD organisierten Demonstration nahmen zehntausende Menschen statt. Sie wurden mit 700 Bussen und 14 Zügen nach Rom gebracht. Als Prominenter Redner trat auf der SPD-Chef Gabriel auf. Auch aus der Ukraine reiste Prominenz an: die jungen Frauen von der Protestbewegung FEMEN waren wie immer vorne mit dabei und wie immer nackt.

Diesmal waren die nackten Brüste  und die ganzen Körper der drei FEMEN-Girls in die italienischen national Farben grün weiß und rot gefärbt. Die Aktivistinnen trugen Plakate: „Fuck you Silvio!“ oder „Was machst du Silvio?“ die von den Teilnehmern der Kundgebung natürlich willkommen waren.  Die FEMEN-Girls erzählen in ihrem Blog, sie bekamen ständig „Bravo“ und „Grazie Bella“ zu hören.

Femen in Italien. Fotos: FEMEN Blog

Die Ukrainerin zogen bei ihrer Ansprache an die Italiener Parallele zwischen Berlusconi und dem ukrainischen Präsidenten Janukowytsch. Beide wären unfähig wirtschaftliche Reformen gegen Krise vorzunehmen, beide würden unter einer Decke mit Mafia stecken, behaupteten FEMEN. In Italien und der Ukraine werden die Gesetze missbraucht und es herrsche Korruption.

Ein Kommentar zu “FEMEN beteiligt sich mit nackten Brüsten an Protesten in Italien”

  1. FEMam 14.11.2011 um 07:30

    Das hat wohl gewirkt und der Mann ist zurückgetreten. Somit schrieb FEMEN Geschichte

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags