Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

FEMEN Aktivistinnen baden im Wasserbrunnen mitten in Kiew

Mittlerweile bekannte feministische Gruppe FEMEN aus der Ukraine organisierte heute um 12 Uhr einen nassen Protest gegen geplante Abschaltungen vom warmen Wasser in Kiew. So wollten die halb-ausgezogenen Frauen zeigen, wie die 200.000 Gäste von Euro 2012 sich auch baden müssten (siehe Fotos unten).

FEMEN Aktivistinnen waren mit Farben wie Fußball Fans geschminkt und plantschen nur in nassen T-Shirts, Shorts und Bikinis im Wasserbrunnen in Kiew’s Zentrum. Nach der Aktion rollten Sie ein Plakat mit der Aufschrift „Tschüß, ungewaschene Ukraine“. Danach wurden sie von der Polizei weg begleitet.

Erst vor zwei Wochen hat FEMEN Organisation nackt protestiert. Der Nackt-Protest richtete sich gegen die Erhöhung von Rentenalter. Obenohne und mit Kranzen auf den Köpfen haben sie ihr Unmut vor dem ukrainischen Parlament gezeigt. Danach wurden die von der Polizei verfolgt. Die sexy Demos der Nackt-Aktivisten FEMEN zieht immer wieder neugieriger Blicke der Passanten und Foto-objektive von Journalisten aus europäischen Ländern auf sich. Mittlerweile haben sie mehr Erfolg als andere politisch motivierte Proteste. Aber auch Kritiker gibt es genug.

Und was meint ihr zu ihren nackten Protesten? Können sie damit was ernstes erreichen?

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags