Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Ergebnisse der Rechten Parteien bei der Landtagswahl in NRW

Ganz egal, wer am Ende des Tages in NRW regiert, ganz wichtig ist es, dass die Rechten Parteien nicht in den Landtag kommen.

Und das scheint bisher zu klappen. Zwar kommen die 3 rechten Parteien – Pro NRW, REP und NPD – in einzelnen Wahlbezirken auf ca. 3% (z. B. Gelsenkirchen und Essen), aber beinahe nirgendwo bekommt eine rechtsextreme Partei über 2,5%. Eine Ausnahme stellen Bergheim, Duisburg und Remscheid dar.

Die Übersicht (ca.20:30):

Minden: NPD 0,4%, REP 0,4%, pro NRW 1,1%

Mönchengladbach: NPD 0,9%, REP 0,1%, pro NRW 1,3%

Duisburg: NPD 0,8%, REP 0,3%, pro NRW 3,7%

Bergheim: NPD 0,5%, REP 0,2%, pro NRW 5,4%

Remscheid: NPD 0,6%, REP 0,4%, pro NRW 3,7%

Aachen: NPD 0,4%, REP 0,2%, pro NRW 0,8%

Euskirchen: NPD 1,1%, REP 0,1%, pro NRW 1,1%

Mülheim: NPD 0,7%, REP 0,2%, pro NRW 1%

Dortmund: NPD 1,8%, REP 0,6%, pro NRW 1%

Kreis Düren: NPD 1,6%, REP 0,1%, pro NRW 1%

Düsseldorf: NPD 0,3%, REP 0,7%, pro NRW 0,8%

Bochum: NPD 1,1%, REP 0,2%, proNRW 1,1%

Köln: pro NRW 2,3%, NPD 0,3%, REP 0,18%

Gelsenkirchen: pro NRW 3,1%

Essen: NPD 1,2%, REP 0,5%, pro NRW 1,9%

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags