Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Eksmo kämpft gegen Flibusta

Das Verlagshaus Eksmo erreichte eine vorläufige Einstellung der Arbeit einer der größten Webressourcen des russischen Internets Flibusta.Net, die für ihre Nutzer kostenlosen Download diverser Bücher ohne eine Erlaubnis der Rechtsträger möglich machte. Wie die Zeitung „Vedomosti“ in der Ausgabe vom 3. Oktober berichtet, wurde der Servicezugang, der am 26. September gesperrt wurde, aufgrund einer Bitte seitens „Eksmo“ von seinem holländischen Hoster – Provider Ecatel – geblockt. Noch sieht man bei Alexa.com keine Auswirkungen auf den Traffic von Flibusta (siehe oben), aber in den nächsten Tagen wird sich das bemerkbar machen falls die Seite weiterhin offline bleibt.

Das russische Unternehmen wendete sich an Ecatel, um die Daten über Inhaber von „Flibusta“ ausfindig zu machen. Das Verlagshaus beabsichtigt nämlich eine komplette Tätigkeitseinstellung dieser Webseite zu veranlassen und eine strafrechtliche Verfolgung zu initiieren. Wie der Verlagssprecher betont, besitzt man momentan viel zu wenig Information über die Betreiber dieser Webplattform – man weiß nur deren Nicknamen, die sie in den Foren als Signatur verwenden.

„Eksmo“ meldete den Fall bereits bei der holländischen Polizei, die aber diesen Tatvorwurf abwies mit der Erklärung, dass die Webseite alleine für russischsprachige Leserschaft bestimmt sei und somit für holländische Behörde uninteressant. Es gab auch keinen offiziellen Kommentar weder von Ecatel noch von der Administration von „Flibusta“.

Der Netzservice für kostenlose Downloads startete seine Arbeit am 29. September wieder, wurde aber am 1. Oktober erneut gesperrt. Auch zum Erscheinungszeitpunkt dieser Nachricht funktionierte die Webplattform nicht.

„Flibusta“ ging 2009 ins Netz, als ein anderer Buchanbieter «Librusec“ (lib.rus.ec) Gebühren für Buch-Downloads ins Leben rief. „Eksmo“ betreibt den Verkauf mit E-Books seit 2007. Der Verlag besitzt das Kontrollpaket der Internetbibliothek Litres.ru.

Viele Verleger bringen die sinkenden Verkaufszahlen der elektronischen Bücher in den Zusammenhang mit der Internet-Piraterie. Laut Angaben von „Vedomosti“ werden russische Bürger im Jahr 2011 Bücher für 62 Milliarden Rubel kaufen, was um 6 Prozent weniger als im letzten Jahr sein wird. Dabei werden die Ausgaben für E-Books um 2,5 Mal bis zu 140 Millionen Rubel steigen, wobei die kostenlose Piraterie-Nutzung im Vergleich zu entgeltpflichtigen Downloads deutlich größere Volumen aufweist.

Der Umfang des Büchermarktes in Russland sinkt bereits seit 3 Jahren. Dabei vergrößert sich die Anzahl der Verkäufe der elektronischen Bücher. Im letzten Jahr wurden E-Books für 60,72 Millionen Rubel verkauft.

Quelle: Lenta.ru

Ein Kommentar zu “Eksmo kämpft gegen Flibusta”

  1. LTD Commodities promoam 18.05.2017 um 04:40

    運営・共催をする日本抗加齢センター株式ä社は、2010年8月よりä国語、日本語通訳・翻訳サービス「ファンイー医療プラス」(ä国ä向けの「医療ファンイー」のサービス、医療における通訳から翻訳までのトータルサービス)や在日ä国äを対象とした「精英ä材バンク」などの運営経験を持っており、とくにä国äのための「医療通訳士養成講座」を全国で8回開催した実績があり、ä回はそのノウハウを活用しますまた、このようなä国ä向けのä材育成を地道に行ってきたのは、日本抗加齢センター株式ä社だけで、NPO法äアジアメディアä流センターのä国ä看護師育成のä旨に賛同、同社日ä医療ä流ä業部がä画立案から実施までを全面的にサポートします想定受講者は、「日本で看護師として働きたい方」、「看護師国家試験受験をä定の方、検討äの方」など。実施講座は、外国ä受験者の課題とされる必ä問題対策をä心に「ää構造と機能、疾病等」について、過去問を用いた解説講座を70分1コマ、2日間で合計8コマを行うä定です急速なグローバル化の流れのäでも、各国がおäいの文化を尊重し、アジアを重要視しながら更にä流を深めていくことに、間違いはないでしょう。それには、あらゆる情報が、無際限であることと、正確であることがä可欠です。情報が原初性を失わず、生のままでäわるために、メディアの重要性がäほど認識されている時äはありません当法äは従来の狭い意味のメディアという考え方にとらわれず、情報の発äを担うä・物、すべてをメディアだととらえて活動をしてきましたä国テレビ局の日本テレビ局見学ツアーおよび日äマスメディア研äの支援やä流。äとäのä流、ä統工芸品、ファッション、アニメ、それ自äがそこから情報を発äし情報を受け取ることの橋渡しをするものとして、äを含めすべてがメディアなのです当法äの考える広範なメディア活動を通じて、相手の国に賛同者をäり、そのネットワークを繋げていくことで、その国の正確な情報と現状、ä々の考え方を捕まえることができるのです。そのうえでその情報を必要とするところへ提äする。当法äの活動の最大の成果はそれによってアジア相äのä流を深めていくことですアジアのä員としてアジアに貢献していくことで日本の未来は開かれていくと当法äは考えています特定非営利活動法äアジアメディアä流センター

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags