Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

e-Crime Survey: Unternehmens IT durch entlassene Mitarbeiter in Gefahr

Die aktuelle Umfrage des KPMG zum aktuellen e-Crime Congress zeigt, dass die IT Sicherheit am meisten durch drei Aspekte bedroht ist:

  • entlassene Mitarbeiter bringen empfindliche Daten nach draußen
  • IT-Security-Ressourcen werden gestrichen oder gekürzt
  • Nutzer, die von zu Hause aus arbeiten, verzichten auf Sicherheitsmaßnahmen

e-crime servey detail 2009

Die langjährigen Mitarbeiter, die viel geleistet haben, fühlen sich frustriert, wenn sie wegen der Krise entlassen werden. Und dadurch steigt die Gefahr, dass sie illegal handeln. Insbesondere gefährlich können die entlassenen Super-User werden, die viel Wissen und Know-How haben. Die Banken, zum Beispiel, die von der Krise sehr betroffen sind, kürzen auch IT Budgets und geben somit den Kriminellen mehr Möglichkeiten.

Die befragten Firmen geben selbst an, dass sie nicht genug Geld und Zeit haben bzw. zur Verfügung stellen können, um die IT Sicherheit zu erhöhen.

Die Ergebnisse der Umfrage werden von KPMG bereitgestellt.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags