Monatsarchiv für Oktober 2012

Fünf deutsche Künstlerinnen haben sich zu einer skurrilen Burlesque-Truppe unter dem Namen „The Sinderellas“ zusammengeschlossen und sind mittlerweile International bekannt. Sie verbinden Musik und Bühnenkunst zu einer spektakulären Show nicht zuletzt dank einer Striptease-Note.

Erdöl Förderanlagen in Weißrussland | RIA/Novosti

Erdöl Förderanlagen in Weißrussland | RIA/Novosti

Laut dem weißrussischen Ministerium für Rohstoffe und Umweltschutz sei in der Region von Gomel ein bisher unbekannter Vorkommen vom Erdöl entdeckt worden. Das Bohrloch befindet sich in der Nähe von Gomel und wurde angelegt um nach Erdöl zu suchen. Momentan fließen dort 35m3/Tag Erdöl, wie RIA Novosti mitteilt.

Die Frauen der FEMEN Bewegung haben 15. Oktober versucht das Gebäude vom französischen Justizministerium zu besetzen. Die Kämpferinnen für die Frauenrechte haben es geschafft sich ins Gebäude einzudringen und ein Plakat mit der Aufschrift „Club der Vergewaltiger“ aufgehängt. Die Ursache der Aktion wurde der Freispruch für die Verdächtiger der Vergewaltigung von zwei Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren. Der Prozess hat 13 Jahre gedauert. Auf der offiziellen Webseite der FEMEN, fordern die Frauen den Urteil zu überprüfen und den Fehler zu berichtigen. Andernfalls haben sie versprochen „die Verdächtigen selbst ausfindig zu machen und sie zu kastrieren“.

 

Pussy Riot gegen Pjotr | RIA Novosti, Andrej Telichev

Pussy Riot gegen Pjotr | RIA Novosti, Andrej Telichev

Pussy Riot Mitglieder Nadeschda Tolokonnikowa und Maria Alechina haben ihrem Kameraden, der gleichzeitig der Ehemann von Nadeschda ist, Pjotr Wersilow vorgeworfen er habe die Führung über Pussy Riot ohne ihre Zustimmung an sich gerissen. Der Aktivist der Art-Gruppe Wojna (dt. Krieg) habe sich die Bevollmächtigung der Pussy Riot Interessen angeeignet und ohne Absprache in ihrem Namen agiert.

Online Netzwerk Odnoklassniki | Screenshot, ridus.ru

Online Netzwerk Odnoklassniki | Screenshot, ridus.ru

Das wohl größte russische Online-Kontaktnetzwerk Odnoklassniki, das den Nutzern ermöglicht Benutzerprofile mit vielfältigen Angaben zur eigenen Person, Fotos, Gruppen, Foren usw. einzurichten, ist von London nach Zypern umgezogen. Die kompletten Rechte auf das soziale Netzwerk wurden dem Unternehmen Nessly Holdings Limited übergeben, das dem Holding Mail.ru gehört. Bis vor Kurzem gehörte das Netzwerk ebenfalls einem Tochterunternehmen von Mail.ru, dem Odnoklassniki Ltd. aus Großbritannien.

Seite 1 von 212