Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Cœur de Pirate (Béatrice Martin): 800 Nackt-Fotos, 2 Alben und 4 Konzerte in Deutschland

Coeur de Pirate. Foto: MySpace-Seite von Coeur de Pirate

Es ist immer wieder schön neue französischsprachige Künstler zu entdecken: nach Zaz kommt demnächst die nächste französische (genauer gesagt französisch-kanadische) Sängerin nach Deutschland: allerdings ist Beatrice Martin (aka Coeur der Pirate) nicht nur durch ihre Musikalische Erfolge bekannt.

Es könnte die nächste Zaz seine – eine sympatische Sängerin, eine Außenseiterin mit vielen Tattoos und toller Stimme, ein Musiktalent, das mehrere Instrumente spielt – Beatrice Martin (22, aus Québec ) bringt alles was man braucht um ein Star zu sein, inklusive 800 Nacktfotos im Netz… Daran, dass die Foto-Galerien auf der Porno/Erotik-Seite Realxproduction die Kanadierin zeigen, besteht kein Zweifel. Ihre Tattoos auf den Oberarmen und auf der Brust sind unverkennbar, auch wenn sie inzwischen eine andere Haarfarbe hat und sich eine Menge Tattoos zugelegt hat.

Süß, – denkt man sich wenn man die kleine Martin auf ihrer Homepage oder der MySpace Seite betrachtet: klein, blond, lächelnd. Ganz andere Gedanken kommen jedoch in den Kopf, wenn man die Cœur de Pirate Nackt-Fotos sieht: „grässlich“ – ist das erste, was in den Sinn kommt. Warum macht diese talentierte Musikerin ganze 800 Nacktfotos, die nicht unbedingt als sexy zu bezeichnen sind, auch wenn Beatrice Martin nackt darauf zu sehen ist. In verschiedenen Posen und Umgebungen streckt sie sich, völlig nackt vor dem Objektiv der Kamera. Und auch wenn die Brust von Coeur de Pirate (deutsch: Piratenherz) sicherlich durch ihre Größe überzeugt, wirkt Beatrice insgesamt durch ihre blasse Haut, kurze dicke Beine und Baby-Speck am Bauch eher bemitleidenswert als heiß auf den Fotos.

Die Fotos wurden anscheinen alle zur gleichen Zeit in der selben Wohnung in Montreal gemacht: in der kleinen Badewanne unter der Dusche (übrigens, unter der Dusche schreibt Cœur de Pirate auch ihre Songs, wie sie in einem Interview erzählte), in der Küche, im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, auf einem Bett. Eigentlich sind die Fotos nicht unbedingt sehenswert, wer sich trotzdem die Beatrice Martin nackt auf der Porno-Seite angucken will, bitte sehr (Achtung! 18+):

Musikalisch macht die 22-jährige eine deutlich bessere Figur: sie wurde 2008 von einer Plattenfirma durch ihre MySpace Seite entdeckt. Die haben mich gefragt, ob ich Demos habe. Ich habe « ja » gesagt. Doch das war gelogen. Binnen zwei Wochen habe ich dann ganz viele Lieder aufgenommen und sie an die Plattenfirma geschickt. – erzählt sie in einem Interview an Cafe Babel. Inzwischen hat Martin mit Pour un infidèle eine Nummer Eins hit in Frankreich gelandet. In Canada war ihr Album „Blonde“ (2011) in den Top 5 der meist verkauften Platten. In der Februar-Ausgabe von Playboy ist ebenfalls ein Beitrag über Beatrice.

Nun kommt Coeur de Pirate nach Deutschland mit einer Tour um sich in das (Piraten-)Herz des Deutschen Zuschauers einzusingen. In Mai 2012 stehen 3 Konzerte in Deutschland (Berlin, Hamburg, Köln) und 1 in Luxemburg (22.03.) an. Tickets sind schon zu haben!

22 MARS 2012: Luxembourg, L’Atelier

20 MAI 2012: Berlin, Heimathafen.

21 MAI 2012: Hamburg, Kampnagel

22 MAI 2012: Köln, Stadtgarten

Die Konzerte sind wirklich sehenswert: manchmal singt Beatrice sogar Songs von Lady Gaga, Rihanna und Katy Perry auf Klavier.

3 Kommentare zu “Cœur de Pirate (Béatrice Martin): 800 Nackt-Fotos, 2 Alben und 4 Konzerte in Deutschland”

  1. […] zu finden: Lana Del Rey, Die Playmate-Zwillinge Lisa und Anna und die französische Band Cœur de Pirate. Tweet (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if […]

  2. Franz Zimmeram 06.11.2014 um 01:30

    Liebe/_r Autor/_in
    Für wen halten Sie sich eigentlich, Autor/_in des Artikels? „Grässlich“ ist es lediglich solche Artikel von unglaublich überheblichen Autoren zu lesen. Steht Ihnen so ein Urteil über Ästhetik wirklich zu? Sehen Sie auf Ihren Nacktfotos besser aus? Und selbst wenn ja, gibt Ihnen das noch lange nicht das Recht so unrealistisch zu übertreiben. Haben Sie überhaupt eines der Fotos gesehen? Mir ist durchaus bewusst, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt und man nicht immer der gleichen Meinung sein kann. Blasse Hautfarbe zu kritisieren ist die Vorstufe zum Rassismus, in dem Fall gegenüber hellhäutigen Menschen. Ansonsten finde ich den Artikel sehr anregend und gut formuliert. Aber bitte das nächste mal bei oberflächlichen Beschreibungen nicht so extrem bissig schreiben. Danke.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Franz

  3. Journiam 07.01.2015 um 10:41

    Lieber Autor dieses Artikel, wenn Sie auch einmal richtig recherchiert hätten, vor allem da sie ja auch warnen das diese Bilder 18+ wären, dann wüssten sie auch, das Béatrice Martin alias Cœur de Pirate zu dem Zeitpunkt als die Bilder enstanden sind, gerade einmal 17 Jahre alt also Minderjährig war.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags