Laut HSBC Bank wird der russische Handel schneller als der Welthandel nach oben steigen. Bis 2017 wird dieser um 6% jährlich wachsen, danach steigt das Tempo auf 7,56%.

Die Autoren dieser optimistischen Prognosen sind der Meinung, dass das Volumen des Welthandels in den nächsten 15 Jahren um 86% steigt. Dabei werden die Umsätze des russischen Außenhandels um 165,54% wachsen.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats von „Gazprom“ Alexej Miller war nicht mit der Aussage einverstanden, dass russische Gaslieferungen für Europa zu viel zu hohen Preisen erfolgen würden. Das berichtet das Nachrichtenportal Deutsche Welle, indem es das Interview mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Gasmonopolgesellschaft mit dem Korrespondenten der Süddeutschen Zeitung zitiert.

In der heutigen Ausgabe der Karriere-Welt findet sich ein interessanter Artikel zum Thema Social Media.  Es gibt einen guten Überblick über die Möglichkeiten, sich zu einem Spezialisten im Bereich Social Media fortbilden zu lassen.

Naftogaz - Gazprom

Naftogaz - Gazprom

Alle Jahre wieder. Im Winter verhandeln Ukraine und Russland über Gasverträge und Preise für den Gastransport. Laut laufenden Verträge auf Erdgas aus Russland beträgt der Preis 415 USD pro 1000 Kubikmeter, wenn man alle Ermäßigungen einkalkuliert. Das bestätigte im Dezember auch der ukrainische Präsident Viktor Yanukovytsch und hat hinzugefügt, dass die ukrainische Wirtschaft mehr als 250 USD praktisch nicht tragen kann. Man hoffe zum einen, dass der Transport nach Europa wegen Schließung mehrerer AKWs wachsen wird. Anderseits laufen noch direkte Gespräche zwischen Ukraine, Russland und Gazprom.

Russischer Rubel: Prognose 2012

Zum Neujahr Fest müssen russische Bürger mit einem deutliche geschwächten Rubel rechnen. Am Mittwoch und Donnerstag haben US Dollar und Euro um mehr als ein Rubel zugenommen. Ein US Dollar hat die 32 Rubel erreicht, Euro – 41,4 Rubel. Die Investoren sichern die Risiken ab, weil sie nach dem Neujahr-Urlaub weitere Verluste erwarten.

Seite 3 von 1012345...10...Letzte »