Opfer eines homophoben Gewalttats in der Ukraine. Foto: Анатолий Степанов (Anatolij Stepanov), Reuters

Übergriffe auf Schüsse beim Homo-Flashmob in St.Petersburg

Einige Dutzende Menschen versammelten sich am 17. Mai im Petrovskij Park in Sankt-Petersburg, um an einem „Regenbogen-Flashmob“ zur Unterstützung der Rechte von sexuellen Minderheiten teilzunehmen. Die sanktionierte Aktion verlief friedlich: die Teilnehmer verschenkten bunte Luftballons und hielten Plakate mit der Aufschrift: „Homosexualität ist keine Krankheit“.

Überfall in Kiew

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew hat heute, am 18. Mai 2012, um 14 Uhr Lokalzeit ein Überfall auf zwei Männer ereignet. Dabei schossen die Angreifer mit einer Pistole. Ein Augenzeuge filmte die Szene, wie aus einem Hollywoodfilm, aus einem Fenster.

Video eines Augenzeugers: Überfall in Kiew

 

Femen und der EURO-Pokal Foto: http://femen.livejournal.com/

Eine nackte Aktivistin von Femen schubste heute  in Kiew den Europapokal der EURO 2012 runter.

FEMEN Aktion in Kiew: Sex-Bombe zur EURO 2012 | (c) FEMEN

FEMEN Aktion in Kiew: Sex-Bombe zur EURO 2012 | (c) FEMEN

Die bekannt berüchtigte feministische Organisation FEMEN hat heute eine weitere Protest-Aktion im Kiewer Stadtzentrum durchgeführt. Diesmal haben sie das Thema Terrorismus mit entsprechendem theatralischen Spiel, und durchaus kreativen, Stil ausgewählt. Die einfallsreichen Aktivistinnen haben heute, am 3. Mai um 11:30, eine Mitstreiterin zur einer der meist genutzten U-Bahn Haltestellen „Kreschtschatik“ gebracht, die als Sex-Bombe aufgetreten ist und versuchten die nichts ahnenden Passanten von der abgesperrten Zone fernzuhalten.

Die Staatsanwaltschaft der Ukraine hat die Untersuchung der vier Bombenanschläge, die sich am 27. Mai in Dnipropetrowsk ereignet haben, mit einem ähnlichen Anschlag vom letzten Jahr in der gleichen Stadt vereint, wie Ukrainskaja Pravda mitteilt.

Seite 4 von 10« Erste...23456...10...Letzte »