Julia Timoschenko sendet Kurznachrichten und Fotos aus dem Gerichtssaal über ihre Verhandlung, über Anklage, Richter und weitere Personen auf ihrem offiziellen Twitter Account. Meist tragen diese Tweets sarkastischen Hintergrund. Die Staatsanwalt fordert Strafe. Spezialeinheit schmeißt Timoschenko’s Parteifreunde aus dem Saal.

"Zerreiße für Putin" Foto: Varlamov

„Ich zerreiße für Putin“ – so lautet die Devise der jungen politischen Bewegung Russlands „Putins Armee“. Diesmal stehen hinter dem Wort Armee keine Generäle und Soldaten, sondern hübsche russische Studentinnen. Die jungen Jungen in Moskau haben eine pro-Kreml Bewegung gestartet, um eine Armee von „jungen, kleveren und gut aussehenden“ Frauen für Putin zu sammeln.

Immer wieder planen und kommunizieren Regierungsgegner und Protestgruppen ihre Kampagnen in den sozialen Netzwerken, wie Facebook, über Microblog Twitter oder propagieren über Videoservice Youtube. Jetzt will die amerikanische Regierung und Geheimdienste Millionen in die Erkennung von revolutionären Aktivitäten in für sie strategisch wichtigen Ländern investieren.

Pentagon beabsichtigt ein Tool zu entwickeln, mit dem es möglich sein wird, Propaganda Kampagnen im Internet und Social Web zu erkennen. Ein Dokument von DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) mit dem Titel „Social Media in Strategic Communication“ (SMISC) steht Online zur Verfügung.

Foto: Ridus-News

Während sich hierzulande Blogger erlauben können alles zu sagen, was ihnen in den Sinn kommt, sieht die Situation in Russland ganz anders aus. Die Blogger und Aktivisten, die sich für soziale Gerechtigkeit und gegen verfassungswidriges Handeln einsetzen, müssen oft mit Drohungen rechnen, werden verprügelt oder eingesperrt.

Gerichtsvollzieher sind erbarmungslos. Das beweist der Vorfall am Münchner Flughafen, wo der Boeing 737 der Royal Thai Air Force gepfändet wurde, weil Thailand dem insolventen Walter-Bau-Konzern Geld schuldet.

Seite 31 von 53« Erste...1020...2930313233...4050...Letzte »