Ilja Ponomarjow, Foto: Facebook.com

Ilja Ponomarjow, Foto: Facebook.com

Wir schreiben März 2014. Am 20. März verabschiedet das russische Parlament (die Duma) in einer Sondersitzung nach der pathetisch die Staatshymne am Schluss gespielt wird, ein Gesetz über die Anerkennung von Krim als Teil Russlands. Die im Westen oftmals kritisierte Annexion wird fast einstimmig angenommen. Fast. Denn 445 Abgeordnete stimmten für und einer war dagegen. Dieser einer ist Ilja Ponomarjow von der Partei „Sprawedliwaja Rossija“ (Gerechtes Russland) – eine der 3 Pseudo-oppositionellen Parteien in Russlands Parlament. Der einzige nicht Pseudo ist Ponomarjow.

Putins Pressekonferenz. Foto: Kremlin.ru

Putin. Foto: Kremlin.ru

Eine der umstrittensten und effektivsten Einheiten in der ukrainischen Nationalgarde ist Asow, die am 5. April 2014 in der Ferienstadt Berdiansk am Asowschen Meer von Mitgliedern vom „Automaidan“ und aus dem „Rechten Sektor“ gegründet wurde. Seit dem 20. April hat man angefangen weitere Freiwillige aufzunehmen. Am 12. November wurde die Einheit ein Teil der neugegründeten Nationalgarde.

Petro Poroschenko hat seine Teilnahme an der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC), die vom 6. – 8. Februar 2015 stattfindet, zugesagt. Ukraine wird in diesem Jahr sicherlich eins der zentralen Themen sein, wo seit über einem Jahr politische und soziale Unruhen bzw. Krieg im Osten des Landes. Mehrere Gespräche mit Terroristen, russischen Diplomaten und Generälen haben bis jetzt kaum ein friedliches Ergebnis gebracht.

Ich bin heute in Köln zu einer Demonstration der Bewegung „Kein Veedel für Rassismus“ gegangen. Um ein Zeichen zu setzen: ein Zeichen der Solidarität mit Frankreich, um den Opfern der Anschläge zu gedenken, um für ein weltoffenes Deutschland zu demonstrieren. Ein Zeichen, dass es in Deutschland mehr Anhänger der Demokratie und Toleranz als Anhänger der Verschlossenheit und Xenophobie gibt. Ein Zeichen für Deutschland, das Land, das mich aufgenommen hat und mir die Chance gegeben hat ein Teil von sich zu werden ohne einen anderen Teil von mir zu verlieren. Eine Demonstration „für“  Deutschland.

Seite 1 von 5312345...102030...Letzte »