Lena Meyer-Landrut hat sich nun als Model versucht. Sie soll das neue Gesicht der Werbekampagne für den angeschlagenen Autobauer Opel werden.

Nach Steffi Graf und Franziska van Almsick soll nun auch Lena für moderne erfolgreiche Frauen herhalten. „Lenas unkonventioneller und aufgeschlossener Charakter passt hervorragend zu uns“, sagte Visser, der Verkaufschef von Opel. „Sie verkörpert ein neues, modernes Frauenbild. Ihre Jugendlichkeit und Frische passen perfekt zu unseren Autos.“

Sehr geiles virales Marketing von Tipp-Ex!

Auf diesem Video sieht man einen Jäger, dessen Zelt von einem Bär attackiert wird. Am Ende des Videos hat der Zuschauer die Möglichkeit zu entscheiden, oder der Jäger den Bär erschießen soll oder nicht.

So macht man Reputation Management. Eine sehr coole und schlaue Idee von der Schauspielerin Eva Mendes. Sie stellte ihr eigenes Video ins Netz, in dem es um Sextape gibt. Nur in diesem Fall bewirbt Eva ein normales Tape, also eine Rolle Klebeband! Das Video das so vielversprechend anfängt – Eva Mendes liegt auf ihrem Bett, die Kamera steht auf Nachtmodus – ist in Wirklichkeit nichts weiter als ein Fake, denn Eva  macht das Licht an und macht sich lustig über alle, die gerade schon ihre rechte Hand unter den Tisch runterziehen.

Seit ca. 1 Stunde kann man die Seite von Trigami wieder aufrufen – das Malware-Problem scheint gelöst zu sein. Ich warte jedoch noch ein wenig mit der Wiedereinbindung vom Trigami Java-Script Code, wie Trigami selbst in einem Blog-Beitrag empfiehlt:

Seit etwa einer Stunde wird Trigami.com nicht mehr als attackierende Webseite gelistet und ist auch wieder ohne Warnhinweis über die Browser Firefox und Chrome erreichbar.

Gestern stellte ich erschreckt beim betrachten unseres Blogs fest, dass mein Browser Google Chrome eine Warnung beim Aufruf eines Beitrags zeigte, in der Stand, dass die aufgerufene Seite Malware enthält. Oje, was soll das denn? Malware sind Programme, die entwickelt wurden, um am Rechner vom Benutzer unerwünschte und ggf. schädliche Funktionen auszuführen: also Trojaner, Viren und Würmer. Aber sowas habe ich doch gar nicht auf der Seite! Also las ich den Hinweis genauer durch, und stellte fest, dass der Wurm sich im Java-Script von Trigami versteckte – der aufgerufene Artikel war ein Trigami-Review, was bekanntlich immer direkt ein Zählpixel von trigami.com enthält.

Seite 4 von 9« Erste...23456...Letzte »