Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

Arbeitslosigkeit in Deutschen Städten

Laut einer DGB-Studie haben 3 Millionen Menschen seit Beginn der Wirtschaftskrise arbeitslos geworden. Da die offiziellen Arbeitslosenzahlen der Bundesagentur für Arbeit  jedoch nicht um die 3 Millionen stiegen, stellt sich die Frage, in welcher Statistik diese Menschen zu finden sind.

Die Welt zeigt die Liste der Deutschen Städte in einem Ranking. Danach hat München prozentual die niedrigste Anahl der Empfänger von Arbeitslosenhilfe II.

1. München: 3,8 Prozent
2. Stuttgart: 4,8 Prozent
3. Münster: 5,1 Prozent
4. Karlsruhe: 5,1 Prozent
5. Mainz: 5,2 Prozent
6. Freiburg: 5,3 Prozent
7. Bonn: 5,8 Prozent
8. Augsburg: 5,9 Prozent
9. Solingen: 6,4 Prozent
10. Leverkusen: 6,5 Prozent
11. Mannheim: 6,7 Prozent
12. Osnabrück: 6,9 Prozent
13. Nürnberg: 7,0 Prozent
14. Aachen: 7,1 Prozent
15. Mülheim: 7,2 Prozent
16. Ludwigshafen: 7,4 Prozent
17. Bochum: 7,5 Prozent
18. Hannover: 7,5 Prozent
19. Wiesbaden: 7,5 Prozent
20. Frankfurt: 7,5 Prozent
21. Braunschweig: 7,6 Prozent
22. Düsseldorf: 7,9 Prozent
23. Bielefeld: 7,9 Prozent
24. Oldenburg: 8,0 Prozent
25. Hamburg: 8,2 Prozent
26. Hamm: 8,4 Prozent
27. Köln: 8,6 Prozent
28. Krefeld: 8,6 Prozent
29. Saarbrücken: 8,6 Prozent
30. Hagen: 8,7 Prozent
31. Dresden: 8,8 Prozent
32. Oberhausen: 8,9 Prozent
33. Wuppertal: 9,2 Prozent
34. Herne: 9,2 Prozent
35. Bremen: 9,6 Prozent
36. Essen: 9,9 Prozent
37. Dortmund: 10,1 Prozent
38. Mönchengladbach: 10,1 Prozent
39. Kassel: 10,3 Prozent
40. Duisburg: 10,3 Prozent
41. Chemnitz: 10,3 Prozent
42. Lübeck: 10,6 Prozent
43. Kiel: 10,7 Prozent
44. Erfurt: 11,3 Prozent
45. Gelsenkirchen: 12,1 Prozent
46. Rostock: 12,4 Prozent
47. Leipzig: 12,5 Prozent
48. Magdeburg: 12,6 Prozent
49. Berlin: 13,0 Prozent
50. Halle: 13,2 Prozent

Als Quelle wird INSM-Städteranking 2009 angegeben. Die Zahlen sammen aus 2008.

2 Kommentare zu “Arbeitslosigkeit in Deutschen Städten”

  1. Münchenam 29.10.2009 um 00:07

    „Danach hat München prozentual die niedrigste Anahl der Empfänger von Arbeitslosenhilfe II.“

    Juhu!

  2. Mülleram 19.08.2011 um 05:42

    Die Münchner quälen in den einsamen Bergen ihre Kühe. Dann wissen sie vor lauter Geld nicht wohin damit. Milch und Fleisch bringen auf dem Markt Millionen.
    Damit gehen die dann in die Stadt und lassen es sich deutlich gutgehn.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags