Bitte schreibe deinen Kommentar zu diesem Beitrag. Danke!

112 Tote durch frostige Temperaturen in der Ukraine

Beheizte Zelte helfen Obdachlosen

Beheizte Zelte helfen Obdachlosen

Schon mehr als zwei Wochen hat Ukraine, wie die anderen europäische Länder, mit eisigen Temperaturen zu kämpfen. In Kiew liegt die Temperatur bei 20-23° C, gefühlt wie 28-30°C.  Wie der Minister des ukrainischen Katastrophenschutzministeriums Viktor Baloga mitteilt sind wegen dem lang anstehenden Frost 112 Menschen ums Leben gekommen. Versichert aber, dass er alles tut und tun wird, um den Menschen vor eiskalten Temperaturen zu helfen. Meistens sind die Obdachlosen und betrunkene Menschen besonders betroffen. Die Ukraine hat leider mit Abstand die größte Anzahl der Betroffenen in Europa.

Die meisten von den Betroffenen sind Obdachlose. So leben nur in Kiew ca. 12 000 Menschen ohne Dach über dem Kopf, die bei solcher Kälte normalerweise beheizte Dächer der Mehrfamilienhäuser oder die Bahnhöfe aufsuchen, um sich zu wärmen. Zur Zeit befinden sich 3.386 speziell aufgebauten beheizte Zelte in der Ukraine, die mittlerweile von mehr als 130 Tausend Menschen in Anspruch genommen wurden. In den Zelten gibt es starke Heizgeräte, Tische, Stühle, medizinische Verbandskästen.

Jeder kann dort einfaches aber nahrhaftes Essen, wie Grießbrei, Schweinespeck, Brot, Zwiebel, Kekse, heißes Tee und Kaffee. Außerdem können Obdachlose die vom Roten Kreuz zur Verfügung gestellten Kleidung bekommen.

Aber nicht nur Obdachlose nutzen die Zelte, sondern auch Rentner, Studenten und zufällige Passanten nutzen diese Hilfe. Einmal hat hier ein Mann die ganze Nacht verbracht, nachdem er von seiner wütender Frau weggelaufen ist.

Einen Kommentar schreiben

Hot Tags